Klettersteigwochenende im Ötztal

Im Ötztal haben bereits vor 20 Jahren einige begeisterte Bergführer und der Tourismusverband Ötztal wunderschöne Klettersteiganlagen gebaut.

sliderImg

KursnummerKST_WÖ_1000_001
TerminNach Vereinbarung von Anfang Mai bis Ende September
Dauer3 Tage
Voraussetzung

Trittsicherheit, gute Kondition für die angegebenen Gehzeiten keine Höhenangst

Treffpunkt

Treffpunkt um 13.00 Uhr Tourismusbüro in Umhausen

Gruppengröße1 - 4 Personen pro Berg- und Schiführer
Kondition 
Technik 
Leistungen
  • Staatlich geprüfter Activsport Alpin Berg- und Schiführer
  • Sicherheitsausrüstung wie Gurt, Helm, Klettersteigset
GuidesWird vor Tourenbeginn bekannt gegeben
AusrüstungslisteDownload PDF
UnterkunftLaut angeführtem Programm

Im Ötztal haben bereits vor 25 Jahren einige begeisterte Bergführer und der Tourismusverband Ötztal wunderschöne Klettersteiganlagen gebaut. Durch diesen Umstand gibt es eine Vielzahl an beeindruckenden und imposanten Klettersteigen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, die nur auf Sie warten.

Versuchen auch Sie unter der Anleitung eines geprüften Berg- und Schiführer die einzigartigen und in Talnähe befindlichen Klettersteige des Ötztals, wie zum Beispiel den Klettersteig Stuibenfall in Umhausen, den Klettersteig Lehnerwasserfall und Burgsteiner Klettersteig in Längenfeld oder den Panorama Klettersteig in Kühtai, zu bezwingen. 

1. Tag Freitag:
Wir treffen uns um 13:00 Uhr vor dem Tourismusbüro in Umhausen. Anschließend fahren wir gemeinsam zum Parkplatz des Kletterteig Stuibenfall weiter. Dort angekommen ziehen wir uns unser Gurte, Helme und Klettersteigsets an, danach müssen wir nur noch einen kurzen Aufstieg zum Ausgangspunkt des Klettersteigs am höchsten Wasserfall Tirols bewältigen, damit das Abenteuer endlich beginnen kann.
Bevor wir aber überhaupt einen Klettersteig bewältigen können, werden Sie eine ausführliche Einweisung in die spezielle Sicherungstechnik des Klettersteiggehens und die richtige Benützung des Klettersteigsets erhalten.

Schwierigkeitsgrad Klettersteig Stuibenfall: B / C
Charakter Klettersteig Stuibenfall: Der Klettersteig führt beim Einstieg mittels Seilbrücken über den Stuibenfall zum eigentlichen Einstieg des Klettersteig. Wer diese Seilbrücke überwunden hat, kann sich auf einen abwechslungsreichen Klettersteig mit einem wunderschönen Blick nach Umhausen freuen. Kurz vor den Schluss klettert man knapp neben dem höchsten Wasserfall Tirols, den man ein Stück weiter oben sogar mit einer Seilbrücke in einer Höhe von ca. 150 m überqueren kann. Der Abstieg erfolgt über den gut angelegten Wanderweg mit seinen einzigartigen Plattformen.
Höhenmeter:  ↑ ca. 450 Hm   ↓ ca. 450 Hm   Gehzeit: ca. 4,5 h


2. Tag Samstag:
Heute werden wir gleich zwei Klettersteige an einem Tag bezwingen, dazu treffen uns um 09:00 Uhr vor dem Heimatmuseum in Längenfeld. Zuerst besteigen wir den Lehner Klettersteig, der zu den älteren Klettersteiganlagen im Ötztal zählt, aber bereits damals haben die Bergführer imposante und mit allen Sicherheitsstandards versehe Klettersteige gebaut. Dieser Steig führt uns immer direkt neben dem Lehner Wasserfall vorbei.
Den zweiten Klettersteig begehen wir nach einer ausgiebigen Rast, denn für den Burgsteiner Klettersteig brauchen wir viel Kraft, da er viel steiler und senkrechter durch die Wand führt. Bei diesem Klettersteig hat man immer wieder einen beeindruckenden Blick ins Tal, der ab und zu auch Überwindung braucht.

Schwierigkeitsgrad Lehner Wasserfall light: C (kurze Variante D / E)
Charakter Lehner Wasserfall: Der Lehner Klettersteig, auch genannt Jubiläums Klettersteig, zählt sicherlich zu den schönsten Klettersteigen Tirols. Bereits beim Zustieg führt er durch das Heimatmuseum, wo man einen kurzen Einblick auf die Kultur des Ötztals erleben kann. Beim Einstieg beginnt das Abenteuer, denn hier ist ein kleines Steilstück zu überwinden. Nach diesem Einstiegsstück führt der Klettersteig immer schräg über den Lehner Wasserfall bis zum Ausstieg. Kurz vor dem Ausstieg können besonders Sportliche sogar eine Extremvariante besteigen. Der Abstieg erfolgt über einen Wanderweg bis zum Ausgangspunkt.
Höhenmeter: ↑ ca. 350 Hm   ↓ ca. 350 Hm   Gehzeit: ca. 3,5 h 

Schwierigkeitsgrad Burgsteiner Klettersteig: D
Charakter Burgsteiner Klettersteig: Der Burgsteiner Klettersteig, auch genannt Rainhard Schiestl Klettersteig, zählt sicherlich zu den schwierigsten Klettersteigen im Ötztal. Bereits beim Einstieg kann man unschwer erkennen wie senkrecht und ausgesetzt dieser Klettersteig durch die Wand führt. Im oberen Teil bietet der Klettersteig durch zahlreiche ausgesetzte Stellen einen grandiosen Blick ins Tal. Der Abstieg erfolgt über einen Wanderweg bis zum Ausgangspunkt.
Höhenmeter:  ↑ ca. 350 Hm   ↓ ca. 350 Hm   Gehzeit: ca. 3,5 h


3. Tag Sonntag:
Wir treffen uns um 08:30 Uhr bei der Bergstation des Dreiseenlifts in Kühtai. Nach einem kurzen Ausrüstungscheck fahren wir mit dem Lift zu unserem Ausgangspunkt der heutigen Tour, den Kühtaier Panorama Klettersteig. Bei der Bergstation angekommen müssen wir nur noch einen kurzen Zustieg bewältigen damit wir einen weiteren Klettersteig bezwingen können. Dieser Steig führt uns direkt zum Gipfel des Pockkogels und wartet auf dem Weg dorthin mit einigen kniffligen und interessanten Stellen auf uns.

Schwierigkeitsgrad Panorama Klettersteig: D / E
Charakter Panorama Klettersteig: Länge und Schwierigkeit des Küthai Panorama Klettersteigs sollte man nicht unterschätzen. Die immer wiederkehrenden Steilstücke zehren mit der Zeit ganz schon an der Kraft des Kletterers. Durch die gute Linienführung kann man sich, aber immer wieder gut erholen um das nächste Steilstück in Angriff zu nehmen. Man sollte für diesen Klettersteig bereits einige Erfahrung haben, dann wird man mit Sicherheit am Gipfel des Pockkogels mit einem wunderschönen Panorama belohnt. Der Abstieg erfolgt über den angelegten Wanderweg des Pockkogels.
Höhenmeter:  ↑ ca. 450 Hm   ↓ ca. 450 Hm   Gehzeit: ca. 5 bis 6 h

Preisinfo

PersonenPreis pro PersonAnmerkung
1 Person€ 1050,00Privatführung
2 Personen€ 550,00Privatführung
3 Personen€ 380,00Gruppenführung
4 Personen€ 310,00Gruppenführung


Buchungsinformationen

Bitte beachten Sie, dass Klettersteigtouren auch bei größtmöglicher Sorgfalt durch Veranstalter, Berg- und Schiführer Risiken mit sich bringen, die nicht vollständig ausgeschlossen werden können. Eine Teilnahme erfolgt daher auf eigene Gefahr. Je nach allgemeinen Bedingungen (Bsp. Steinschlag; Lawinen-, Wetterbericht usw.) können sich die einzelnen beschriebenen Tourenabschnitte und Techniken ändern. Bei zu hoher alpiner Gefahr oder anderen gefährlichen Gegebenheiten behalten wir uns im Sinne Ihrer Sicherheit das Recht vor eine Tour zu verschieben, abzubrechen oder eine Ersatztour auszusuchen.

Tour anfragen

unverbindlich anfragen